• Bandlieferung
    Bei der Bandlieferung handelt es sich um eine Energielieferung bei der eine konstante Menge an Strom oder Gas über einen festgelegten Zeitraum geliefert wird.
  • Bearish
    Als Bearish wird im Fachjargon die Stimmung an der Börse bezeichnet, bei der mit fallenden Kursen gerechnet wird. Hierbei handelt es sich tendenziell um eine pessimistische Markterwartung. Abgeleitet wird der Begriff aus dem englischen Wort für Bär. Dieser – so die Vorstellung – drückt mit seiner Pranke die Kurse nach unten. Gegenteil: Bullish
  • Bereitstellungspreis
    Der Gaspreis für Privathaushalte besteht aus einem Bereitstellungs- und Arbeitspreis. Der Bereitstellungs- oder Grundpreis steht für die Zurverfügungstellung der Versorgungsinfrastruktur einschließlich der Zähler beim Kunden. Über den Arbeitspreis wird die verbrauchte Menge erfasst und verrechnet. 
  • BHKW
    Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) ist eine Anlage zur gleichzeitigen Erzeugung von elektrischer Energie und Wärme. Die Anlage wird vorzugsweise dezentral am Ort des Wärmeverbrauchs betrieben. Als Antrieb können Diesel- oder Gasmotoren, aber auch Gasturbinen oder Brennstoffzellen verwendet werden. Gegenüber der herkömmlichen Kombination von lokaler Heizung und zentralem Kraftwerk ermöglicht die Nutzung der Abwärme bei der Stromerzeugung einen höheren Wirkungsgrad. Er liegt bei der Stromerzeugung zwischen etwa 25 und 50 %. Durch die ortsnahe Nutzung der Abwärme wird die eingesetzte Primärenergie insgesamt aber zu über 90 % genutzt. Blockheizkraftwerke können im direkten Vergleich bis zu 40 % Primärenergie einsparen. 
  • Bilanzkreis
    Der Bilanzkreis ist die Zusammenfassung einer beliebigen Anzahl von Einspeisepunkten oder Ausspeisepunkten in Gasversorgungsnetzen. Innerhalb eines Bilanzkreises sollen die zur Verfügung gestellte und die abgenommene Erdgasmenge deckungsgleich sein. Das heißt, es soll an den Ausspeisepunkten die Menge Gas in der Leitung zur Verfügung stehen, die ein Kunde abnimmt. Da es in der Praxis jedoch häufig zu Abweichungen kommt, müssen diese Mengendifferenzen über Ausgleichsenergie aufgefangen werden. Zuständig dafür ist der jeweilige Netzbetreiber.
  • Bilanzkreisverantwortlicher
    Der Bilanzkreisverantwortliche – ein Netzbetreiber oder ein Dritter – hat die Aufgabe, innerhalb seines Bilanzkreises für eine ausgeglichene Leistungsbilanz zu sorgen. 
  • Biogas
    Ein Gemisch aus Methan, Wasserstoff, Kohlenstoffdioxid und Schwefelwasserstoff, das bei der sauerstofffreien Vergärung von organischem Material, wie z.B. Biomüll, Klärschlamm, Speiseresten, Gülle oder Energiepflanzen, entsteht. 
  • Brennwert
    Der Brennwert steht für die thermische Energie, die bei Verbrennung von Gas oder anderen Brennstoffen freigesetzt wird. Vereinfacht ausgedrückt, wird die thermische Energie oft als „Wärme“ bezeichnet. Der Brennwert gibt die Energie an, die bei vollständiger Verbrennung frei wird (im Gegensatz zu Heizwert mit Wasserdampf und Abgase). Die Angabe erfolgt i.d.R. in Kilowattstunden (kWh) pro Kubikmeter (m3). Der Heizwert dagegen berücksichtigt diese „versteckte“ Wärme nicht. Er ist deshalb immer niedriger als der Brennwert. Bei Erdgas beträgt der Unterschied zwischen Brenn- und Heizwert elf Prozent. 
  • Bullish
    Wird an der Börse mit steigenden Kursen gerechnet, so wird die Stimmung als Bullish bezeichnet. Sinnbildlich stößt der Bulle &ndash; engl. bull &ndash; seine Hörner und somit auch die Kurse nach oben. Gegenteil: <a href="/de/infos/glossar/b/Bearish" title="Bearish">Bearish</a>