EU genehmigt EEG-Umlage-Befreiung

17.06.2015


Die Europäische Kommission hat eine von der Bundesregierung geplante Änderung am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gebilligt. Demnach sollen auch Schmieden und Härtereien in Zukunft die Möglichkeit besitzen, von der EEG-Umlage teilweise befreit zu werden. Damit steht entgegen erster Befürchtungen die geplante Ausweitung der Industriebefreiung mit den EU-Vorschriften in Einklang. Die Teilbefreiung ist mit der Voraussetzung verbunden, dass die Unternehmen aus diesen Sektoren im Einzelfall nachweisen können, dass ihre Elektrizitätskosten mindestens 20 Prozentpunkte ihrer Bruttowertschöpfung ausmachen.

Als Grund für die geplante Teilbefreiung sieht die Bundesregierung das besondere Maß, in dem diese Industriebranchen dem internationalen Wettbewerb ausgesetzt sind.