Solar-Rekord

05.03.2014



Solar-und Windenergie sind zwei tragende Säulen bei der Umstellung auf eine regenerative Stromversorgung.

Über das EEG und langfristig garantierte Einspeisevergütungen sind die Kapazitäten kontinuierlich angewachsen. Laut Bundesnetzagentur betrug sie für die Photovoltaik Ende 2013 mehr als 35.000 Megawatt, was über 30 großen Kraftwerken entspricht. Allerdings hängt die Ausnutzung dieser Kapazität stark von der Wetterlage und dem Sonnenschein ab.

In diesem Zusammenhang meldete vor kurzem die Strombörse EEX für den Februar 2014 einen neuen Spitzenwert. Demnach wurden am 24. Februar über 20.000 Megawatt PV-Solarleistung registriert. Das sind rund 7.200 Megawatt mehr als beim bisherigen Februar-Höchstwert vor drei Jahren (22. Februar 2011: rund 12.800 Megawatt). Gleichzeitig wurde erstmals in einem Februar die 20.000 Megawattgrenze „geknackt". Zum Vergleich: Den absoluten Solarrekord in Deutschland markiert Sonntag, der 21. Juli 2013, als am frühen Nachmittag PV-Anlagen mit einer Leistung von 23.950 Megawatt Strom produzierten