Strom-Direktvermarktung wächst weiter

05.03.2015


Die Anlagenbetreiber meldeten für den März 2015 insgesamt 47.324 MW regenerativer Energie für die Direktvermarktung an. Im Vergleich zum Februar 2015 ist dies ein Anstieg von 763 MW beziehungsweise 1,7 Prozent. Bereits im Februar 2015 konnte ein Anstieg im Vergleich zum Januar 2015 verzeichnet werden.

Zuwachsraten haben insbesondere die EEG-Anlagen der Energiequellen Biomasse, Windenergie Onshore, Windenergie Offshore und Solarenergie. Die angemeldeten Daten für Wasserkraft, Gase (Deponie,- Klär- und Grubengas) und Geothermie hingegen sind im Vergleich zum Februar 2015 nahezu unverändert geblieben.

Windenergie Onshore nimmt mit einer installierten Leistung von 33.775 MW dabei den größten Anteil von 71 Prozent an EEG-Anlagen ein, deren Strom durch den Anlagenbetreiber oder einen Dritten nach § 20 (1) EEG 2014 direkt vermarktet wird. Es folgen die Solarenergie mit 6.229 MW installierter Leistung und Biomasse mit fast 4.696 MW.



Eine Auflistung der Mengen zur Direktvermarktung finden Sie auf Netztransparenz.de