natGAS nimmt am Vorlese-Service der Stiftung Lesen teil

13.11.2014


natGAS beteiligt sich am Projekt „Mein Papa liest vor!“ der Stiftung Lesen. Damit soll die Rolle junger Eltern beim Energieunternehmen als Lese-Vorbilder gefördert werden. 
 
Potsdam, 13. November 2014. natGAS Aktiengesellschaft, ein unabhängiges international agierendes Energieunternehmen aus Potsdam, nimmt seit Ende Oktober am Projekt „Mein Papa liest vor!“ der Stiftung Lesen teil. Dadurch sollen die im Unternehmen tätigen jungen Väter und Mütter in Ihrer Rolle als Lese-Vorbilder für ihren Nachwuchs unterstützt werden. Denn Vorlesen ist ein wichtiger Baustein für die Entwicklung von Kommunikationsfähigkeiten und Lesekompetenz von Kindern und fördert deren Kreativität und Fantasie.

„Ich bin selber Vater von zwei Kindern und weiß, dass es nicht immer einfach ist die beruflichen Verpflichtungen mit denen als Vater in Einklang zu bringen. Und genau aus diesem Grund finde ich den Vorlese-Service der Stiftung Lesen eine tolle Idee. Als Energiedienstleister bieten wir unseren Kunden beispielsweise eine 24 Stunden und sieben Tage in der Woche besetzte Leitwarte an. Für unsere dort tätigen Mitarbeiter, die ebenfalls Eltern sind, stellt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine besondere Herausforderung dar“ so Jörg Bauth, Vorstand von natGAS. 

Der für Unternehmen kostenlose Vorlese-Service richtet sich vor allem an Väter. Denn auch wenn moderne, junge Väter die Bereitschaft besitzen, sich aktiver in die Erziehung der Kinder einzubringen, so zeigen die Ergebnisse von Vorlesestudien, dass die Rolle des Vorlesers zunehmend an die Mütter übertragen wird. So weist die Stiftung Lesen darauf hin, dass 55 Prozent der Väter ihren Kindern selten oder nie vorlesen. Damit fehlt aber gerade Jungen, die tendenziell deutlich weniger gerne lesen als Mädchen, ein männliches Rollenvorbild das Sie zum Lesen motiviert. 

Diese Pressemitteilung als PDF-Dokument

 
KONTAKT:
Boris Mayer
natGAS Aktiengesellschaft
Marketing/ Public Relations
Jägerallee 37 H
14469 Potsdam
Telefon: +49 331 2004 166
Fax: +49 331 2004 199