News

Direktvermarktung: Jetzt noch kündigen!

22.11.2017

Drum prüfe, wer sich ewig bindet: Sie suchen zum 1. Januar 2018 noch einen neuen Direktvermarkter? Sprechen Sie uns an! Wir vermarkten Ihren Strom flexibel. Und stehen Ihnen auch kurzfristig mit einer Vielzahl von Produkten zur Verfügung.

Wir sind für Sie da:
TEAM BIOGAS
Telefon 0331 - 2004 - 207

mehr erfahren

Biogas - Flexibilisierung ist eine echte wirtschaftliche Perspektive

04.07.2017

Biogasanlagen für die Anforderungen der Energiewende fit zu machen, ist einer der Hauptgründe für die Flexibilisierung. Im neuen Strommarkt 2.0 spielen Biogasanlagen, die nur Grundlastenergie produzieren, keine Rolle mehr. Lediglich Anlagen, die ihre Produktion bewusst auf die Zeiten verlagern können, in denen infolge von zu wenig Einspeisung aus Wind und Sonne ein Mangel an Strom herrscht, spielen in der Zukunft noch eine Rolle. Darauf zielt auch das Ausschreibungsmodell im EEG 2017 ab. In der Juliausgabe des Fachmagazins „JOULE“ wird natGAS in einem Beitrag über die Flexibilisierung von Biogasanlagen zitiert. COO Detlef Siebert äußert sich darin u. a. zu der Frage, was sich seit 2014 am Strommarkt aus Sicht der Biogasanlagenbetreiber verändert hat.

mehr erfahren

Siebert: Kraft-Wärme-Kopplung neu denken

18.05.2017

In der KWK-Branche finden Auktionen wenig Beifall - wie zuvor schon bei der Photovoltaik und der Windenergie. Laut "Energie & Management" lassen der damit verbundene Aufwand, aber auch der sich abzeichnende überschaubare Ausbaupfad niemanden in Euphorie verfallen. Daher sei ein Umdenken in der KWK-Branche angesagt...

mehr erfahren

Lesetipp: So wahren Biogasbetreiber ihre Chancen

20.04.2017

In der Aprilausgabe des Magazins „ERNEUERBARE ENERGIEN“ hat Uwe Welteke-Fabricius von den Flexperten im Fachbeitrag „Richtig flexibel“ beschrieben, wie Betreiber von Biogasanlagen ihre Chance zur Vergütungsverlängerung wahren können. Schließlich sei die Umstellung von der Grundlast auf einen Fahrplanbetrieb nach Spotmarktpreisen ein großes Investitionsprojekt, das mehr als die Hälfte der Ursprungsinvestitionen erfordert.

mehr erfahren

natGAS auf der Hannover Messe

12.04.2017

natGAS ist auf der Hannover Messe (24. bis 28.04.2017) am Gemeinschaftsstand für Energieeffizienz durch erneuerbare Energien, Kraft-Wärme-Kopplung und virtuelle Kraftwerke präsent. Hier wollen wir unsere Kunden informieren und inspirieren – etwa dazu, die Vermarktung von frei verfügbaren Flexibilitäten von Biogas-, Windenergie- oder Solaranlagen zu optimieren und zusätzliche Erlöse zu erwirtschaften.
 

mehr erfahren

natGAS auf der new energy world in Leipzig

09.03.2017

In diesem Jahr ist natGAS auch auf der new energy world mit einem Stand vertreten: Die Konferenz und Fachausstellung für Energiemanagement, -services und vernetzte Systeme feiert am 5. und 6. April 2017 in Leipzig Premiere.
Im Fokus der new energy world stehen Aspekte, die für das Gelingen der Energiewende von großer Bedeutung sind – zum Beispiel Digitalisierung, Vernetzung, Speicherung und innovative Dienstleistungen. Für natGAS die ideale Gelegenheit, sich als Energielösungsanbieter und Kostenoptimierer zu präsentieren.

mehr erfahren

natGAS auf der E-world 2017 in Essen

09.01.2017

Neues Jahr, neue Energie: Im Februar trifft sich die Branche traditionell auf der E-world in Essen, um aktuelle Trends und Tendenzen, künftige Challenges und mögliche Strategien zu diskutieren. Auch natGAS ist wieder mit seinem Flagship-Stand vertreten: Sie finden uns in Halle 1, Stand 200, wo wir Sie gerne zur Vermarktung dezentraler Erneuerbaren- und KWK-Anlagen sowie zu unseren klassischen Lieferprodukten beraten.

mehr erfahren

"natGAS: Hier wird ein Kraftwerk virtuell", das eMagazin „Perspektiven“ der Postbank

23.12.2016

Das eMagazin „Perspektiven" der Postbank informiert den deutschen Mittelstand über interessante Themen aus Wirtschaft und Finanzen. Insbesondere digitale Trends werden hier für die Leserschaft aufbereitet: Unternehmer und Manager, die sich täglich den Herausforderungen einer immer komplexeren Wirtschaftswelt stellen. In der aktuellen Ausgabe wird natGAS als Fallstudie vorgestellt: Hier wird ein Kraftwerk virtuell!

mehr erfahren

natGAS auf der Energy Decentral

24.10.2016

Vom 15. bis 18. November 2016 findet in Hannover die EnergyDecentral statt, Deutschlands wichtigste Plattform für dezentrale Energiesysteme. Auch natGAS wird auf der EnergyDecentral ausstellen: Sie finden uns in Halle 25, Standnummer K30, wo wir Sie gerne zur Vermarktung von Flexibilitäten bzw. zusätzlich installierter elektrischer Leistung bei Biogasanlagen beraten.

mehr erfahren

EEG 2017 – Gute Chancen für Biogas-Bestandsanlagen

18.10.2016

Mit der neuen Reihe „natGAS Positionen“ wollen wir den Freunden, Kunden und Stakeholdern unseres Unternehmens eine Diskussionsgrundlage zu dringenden Fragen der Energiewende an die Hand geben. So geht es in der ersten Ausgabe um die Frage, welchen Chancen das Erneuerbare-Energien-Gesetz 2017 birgt und wie Betreiber von Biogasanlagen davon profitieren können. Unser Positionspapier beleuchtet unterschiedliche Aspekte und dürfte das Kompakteste an Information sein, das es derzeit auf dem Markt gibt. Das Zauberwort ist „Anschlussförderung“: Mit der Aussicht auf weitere zehn Jahre ebnet eine Umgestaltung den Weg in eine Zukunft jenseits des EEG. Investitionen in Modernisierung, bessere Wärmenutzung oder in die Flexibilisierung der Stromerzeugung werden damit wieder interessant.

mehr erfahren

natGAS auf der WindEnergy Hamburg

29.08.2016

Vom 27. bis 30. September 2016 findet die WindEnergy in Hamburg statt. Auch natGAS wird im Rahmen des Firmengemeinschaftsstands der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg ausstellen. Im Fokus stehen dabei natGAS Dienstleistungen rund um die Optimierungs- und Flexibilitätspotenziale von Unternehmen aus Industrie, Gewerbe und Handel sowie von Stadtwerken.

mehr erfahren

Optimierungsdienstleister auf Digitalisierungskurs

24.08.2016

natGAS Aktiengesellschaft entwickelt sich vom reinen Commodity-Lieferanten zum Spezialisten in der Flexibilitätsvermarktung. Zu diesem Zweck setzt das Unternehmen einen starken Schwerpunkt auf IT und Technik: „Energie & Management“ hat sich in seiner August-Ausgabe mit Vorstand Jörg Bauth über die Digitalisierungsstrategie des Unternehmens unterhalten.

mehr erfahren

Die Flexibilität der Unabhängigkeit

06.04.2016

Was haben die österreichische Skirennläuferin Anna Fenninger, die Stadt Zürich und natGAS gemeinsam? Sie werden in der aktuellen April-Ausgabe des Business- und Lifestyle-Magazins „Discover Germany“ vorgestellt. Im Rahmen der Vorberichterstattung zur Hannover Messe 2016 berichtet das Magazin über die Geschichte und Dienstleistungen von natGAS.

mehr erfahren

natGAS auf der Hannover Messe

11.03.2016

Vom 25. bis 29. April 2016 findet die Hannover Messe statt. Auch natGAS wird im Rahmen des Gemeinschaftsstandes „Dezentrale Energieversorgung“ ausstellen. Im Fokus stehen dabei natGAS Dienstleistungen rund um die Optimierungs- und Flexibilitätspotentiale von Unternehmen aus Industrie, Gewerbe und Handel sowie von Stadtwerken.

mehr erfahren

Wichtige Faktoren: Erdgas und KWK

24.02.2016

Die Reduzierung von CO2-Emissionen um rund ein Drittel bis zum Jahr 2035, auf jährlich 524 Millionen Tonnen: laut einer Marktprognose der Nymoen Strategieberatung liegt das im Bereich des Möglichen, wenn in Zukunft mehr auf effiziente Erdgas-Technologien gesetzt wird.

mehr erfahren

natGAS auf der E-world 2016 in Essen

08.02.2016

Vom 16. bis zum 18. Februar 2016 wird natGAS auf der E-world energy & water ausstellen und Interessenten über die neuen Dienstleistungen und Produkte informieren.

mehr erfahren

Sinkende Gaspreise für Industriekunden

19.11.2015

Erdgaspreise für Industriekunden sind um durchschnittlich 6,4 Prozent gesunken. Grund sind die schwächeren Preise im Großhandelsmarkt.

mehr erfahren

2015: nur 200 neue Biogasanlagen

17.11.2015

Neubau von Biogasanlagen weiter rückläufig. Lediglich 200 neue Biogasanlagen mit einer elektrischen Gesamtleistung von 36 Megawatt wurden 2015 gebaut. Fokus in der Branche liegt in der Anlagenertüchtigung und –optimierung.

mehr erfahren

2015: Rekordeinspeisung erneuerbarer Energie

05.11.2015

Rund 33 Prozent des Bruttostromverbrauchs 2015 wird voraussichtlich aus Erneuerbaren Energien kommen. Rund ein Fünftel mehr im Vergleich zum Vorjahr. So eine erste Schätzung des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).

mehr erfahren

Erdgas als CO2-Vermeidungsoption

30.10.2015

Erdgas kann wesentlich dazu beitragen, CO2-Emissionen zu verringern, so eine Studie des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln (EWI). Dabei haben die Studienmacher die Potentiale im Strom- und Wärmemarkt untersucht, sowie im Verkehrssektor.

mehr erfahren

Hohe Gasimporte, leere Erdgasspeicher

23.10.2015

98,4 Milliarden kWh Gas eingeführt: Deutschland hat auch im August 2015 wieder deutlich über 90 Milliarden Kilowattstunden Gas eingeführt. Gleichzeitig sind die Füllstände der Erdgasspeicher auf einem sehr niedrigen Niveau.

mehr erfahren

Vermarktung flexibler Stromerzeugung

21.10.2015

„Flexible Stromerzeugung und deren Vermarktung an den verschiedenen Marktplätzen“, so der Titel der Podiumsdiskussion, die am 26. November 2015 auf dem 10. Biogas-Fachkongress in Hitzacker stattfinden wird. Auch natGAS wird an der Diskussion teilnehmen.

mehr erfahren

Handlungsbedarf bei Biogas

13.10.2015

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2014 hat die Entwicklung der Biogas-Branche erheblich ausgebremst. Aus diesem Grund haben sich die Agrarminister am 2. Oktober 2015 bei einer Konferenz in Fulda dafür ausgesprochen, bei der nächsten EEG-Novellierung die Rahmenbedingungen für die Branche zu verbessern.

mehr erfahren

natGAS auf der Agritechnica

08.10.2015

Vom 10. bis 14. November 2015 präsentiert natGAS auf der Agritechnica in Hannover ihr innovatives Konzept zur Direktvermarktung. Anlagenbetreiber erneuerbarer Energie-Anlagen können dadurch garantierte Mehrerlöse erzielen und von weiteren Potenzialen aus der flexiblen Fahrweise profitieren. Der Fokus liegt dabei auf Betreiber von Biogas- und Windkraftanlagen.

mehr erfahren

Energiewende Barometer 2015 der DIHK

30.09.2015

Unternehmen bewerten die Energiewende weniger negativ als 2014, sehen aber weiterhin mehr Risiken als Chancen. Um ihre Energiekosten zu reduzieren, setzen Unternehmen vor allem auf Maßnahmen zur Energieeffizienz und zur Optimierung ihrer Beschaffungsstrategie.

mehr erfahren

Direktvermarktung verzeichnet Zuwächse

03.09.2015

Das Marktprämienmodell visiert die Marke von 50.000 MW Gesamtleistung an: im August meldeten Betreiber von erneuerbaren Anlagen eine Erzeugungsleistung von insgesamt 49.787 MW für das Marktprämienmodell an. Das sind 2 Prozent mehr als im Vormonat Juli. 

mehr erfahren

Gaspool und NCG legen Bilanzierungsumlagen fest

03.09.2015

Die Marktgebietsverantwortlichen NetConnect Germany (NCG) und Gaspool haben kürzlich die Bilanzierungsumlagen gemäß Gabi Gas 2.0 festgelegt. Diese werden zum 1. Oktober 2015 eingeführt.

mehr erfahren

Besuchen Sie natGAS auf dem Bioenergietag in Schwindegg

21.08.2015

Mit der Direktvermarktung haben Betreiber von Biogas-Anlagen die Möglichkeit, zusätzliche Erlöse zu generieren. Im September stellt natGAS sein integriertes Direktvermarktungskonzept für Biogas-Anlagenbetreiber auf dem Bioenergietag in Schwindegg vor. 

mehr erfahren

natGAS stellt auf HUSUM Wind aus

21.08.2015

Direktvermarktung und Portfoliomanagement für Windkraft-Anlagenbetreiber: natGAS wird vom 15. bis 18. September 2015 sein Vermarktungskonzept auf der HUSUM Wind vorstellen. 

mehr erfahren

ICE Endex: neue Handelsplattform für Regelenergie

13.08.2015

Die Bundesnetzagentur hat die Energiebörse ICE Endex als relevante Plattform für den Handel mit Regelenergie zugelassen. 

mehr erfahren

Fachbeitrag zum Regelenergiemarkt

04.08.2015

Für wen lohnt sich die Teilnahme an der Regelenergievermarktung? Wie funktioniert die Teilnahme? Dies sind nur zwei Fragen, denen wir in unserem Beitrag zum Regelenergiemarkt in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift energiespektrum nachgehen. 

mehr erfahren

Biogas-Studie: Direktvermarktung lohnt sich

29.07.2015

Eine nun veröffentlichte Studie der Leuphana Universität Lüneburg bestätigt, dass die Direktvermarktung die Erlöse von Biogasanlagen verbessert. Dabei kommt es darauf an, das verschiedene Vermarktungsformen geschickt miteinander kombiniert werden. 

mehr erfahren

Frankreich sagt "Oui" zur Energiewende

23.07.2015

In Frankreich hat die Nationalversammlung nun endgültig die Energiewende beschlossen. Jetzt gilt es, die ehrgeizigen Ziele bei der Reduzierung des CO2-Ausstoßes und der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien, umzusetzen. 

mehr erfahren

Industrie mit erheblichen Energiesparpotenzialen

20.07.2015

Weltweit haben Unternehmen der Fertigungsindustrie erhebliche Energieeinsparpotenziale. Das ergibt eine Studie von Siemens Financial Services. Für Unternehmen in Deutschland wird das Potenzial auf 14,5 Prozent beziffert, auch wenn Deutschland Vorreiter in Sachen Energieeffizienz ist. 

mehr erfahren

15 Minuten-Handel legt zu

10.07.2015

Satte 48 Prozentpunkte mehr im Vergleich zum Vorjahresmonat: der Handel mit 15 Minuten Kontrakten hat im deutschen und schweizerischen Markt im Juni 2015, verglichen mit dem Juni 2014, deutlich zugelegt, so die Strombörse Epex Spot. natGAS gehört seit Ende vergangenen Jahres zu den ersten registrierten Teilnehmern für das Handelssegment.

mehr erfahren

Weniger Investitionen in Energieeffizienz

03.07.2015

Industrie-Unternehmen in Deutschland planen in den nächsten 12 Monaten anteilsmäßig weniger in Energieeffizienz zu investieren. Das ist zumindest das Fazit des 4. Energieeffizienz-Index des Stuttgarter Universitätsinstituts für Energieeffizienz in der Produktion (EEP). Unternehmen haben aber auch andere Möglichkeiten, den Energieeinsatz und die Energiekosten zu optimieren. 

mehr erfahren

Erneuerbare Energien: Europa auf Kurs

25.06.2015

Ein Anteil von 20 Prozent erneuerbarer Energien am Energiekonsum bis 2020: das ist das Ziel der EU. Nun hat die EU-Kommission ihren neuen Fortschrittsbericht veröffentlicht. Fazit: man ist auf Kurs.

mehr erfahren

Energiewende auf Französisch

23.06.2015

Weniger Atomstrom, mehr erneuerbare Energien, 100.000 neue Jobs, Reduzierung des Endenergieverbauchs um 50 Prozent: das sind die ambitionierten Ziele der französischen Energiewende, die noch vor der Sommerpause verabschiedet werden soll.

mehr erfahren

Studie zur Entwicklung der EEG-Kosten bis 2035

18.06.2015

Sinkt sie oder steigt sie? Die EEG-Umlage wird, so Agora Energiewende und das Öko-Institut e.V. in den kommenden Jahren steigen. Erst ab 2023 wird die Umlage sinken, wenn die teuren Anlagen ihren Vergütungsanspruch verlieren.

mehr erfahren

EU genehmigt EEG-Umlage-Befreiung

17.06.2015

Schmieden und Härtereien können in Zukunft mit einer Teilbefreiung der EEG-Umlage rechnen. Zumindest hat die europäische Kommission die von der Bundesregierung geplante Änderung am Erneuerbare-Energien-Gesetz kürzlich genehmigt.

mehr erfahren

Welche Zukunft hat Gas?

11.06.2015

Welche Rolle wird Gas in der Energiewirtschaft in Zukunft spielen? Diese Frage wurde Anfang Juni 2015 auf der Pariser Weltgaskonferenz besprochen. Eine Antwort darauf möchte ERIG finden, ein neu gegründetes Europäisches Netzwerk für Gas- und Energieinnovationen. 

mehr erfahren

natGAS ist Mitglied im DFBEE

04.06.2015

Das Deutsch-französische Büro für erneuerbare Energien (DFBEE) sieht sich als Wissensvermittler für erneuerbare Energien zwischen Deutschland und Frankreich. Seit April ist auch natGAS Mitglied im DFBEE.

mehr erfahren

Energieverbrauch ist gestiegen

03.06.2015

Deutschland ist mit einem höheren Energieverbrauch in das Jahr 2015 gestartet. Dabei haben vor allem Erdgas und Wind zugelegt. Grund für den höheren Verbrauch im ersten Quartal 2015 im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2014 war die deutlich kühlere Witterung, so die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen.

mehr erfahren

Stimmungstief in der Bioenergie-Branche

26.05.2015

In der Branche der Nachwachsenden Rohstoffe ist die Stimmung selten so schlecht gewesen. Das ist das Fazit der neuesten Konjunkturumfrage, die das Centrale Agrar-Rohstoff-Marketing- und Energie-Netzwerk (C.A.R.M.E.N.) für das erste Quartal 2015 veröffentlicht hat.

mehr erfahren

Leitstudie Strommarkt 2015: Flexibilität statt Kapazitätsmechanismen

07.05.2015

Versorgungssicherheit durch die Weiterentwicklung des Strommarkts 2.0 statt Kapazitätsmechanismen – dies ist eines der Fazits der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) am 4. Mai 2015 vorgestellten „Leitstudie Strommarkt 2015“. 

mehr erfahren

Enorme Unterschiede bei Strom- und Gasnetzentgelten

30.04.2015

400 Prozent Preisunterschied bei den Stromnetzentgelten und bis zu 500 Prozent bei den Gasnetzentgelten: zu diesem Ergebnis kommt der Netzentgeltvergleich des Bundesverbandes der Energie-Abnehmer (VEA), der kürzlich vorgestellt wurde.

mehr erfahren

Das Beste aus Biogasanlagen rausholen

28.04.2015

„Neue Ertragspotenziale für Biogasanlagen durch Flexibilisierung im Fahrplanbetrieb“, so der Titel des Informationstages in Kassel am 29. April 2015, bei dem auch natGAS Anlagenbetreiber darüber informieren wird, welche Potenziale in bestehenden Biogasanlagen stecken. Veranstalter und Organisator des Infotages ist KWK kommt UG.

mehr erfahren

natGAS spendet 5.000 Euro an die Oberlinschule

10.04.2015

Vom 23. März bis 27. März 2015 feierte die Oberlinschule in Potsdam gleich zwei Jubiläen: 115 Jahre Schule im Oberlinhaus und 25 Jahre Namensgebung Oberlinschule. Dabei stand nicht nur das von den Schülern umgesetzte Bühnenprogramm im Fokus, sondern auch die Erweiterung der Spenderfliesentafel. Auch natGAS gehört zu den Spendern und unterstützt die Schule mit einem Beitrag von 5.000 Euro.

mehr erfahren

Anreizregulierung für moderne Verteilernetze

20.03.2015

Die Stromerzeugung aus den erneuerbaren Energien stellt für die Energie-Infrastruktur eine große Herausforderung dar. Grund genug für das Bundeswirtschaftsministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), die Anreizregulierung für moderne Verteilernetze zu novellieren.

mehr erfahren

Grünstrom-Markt-Modell

19.03.2015

Grünstrom für Stromkunden direkt vom Produzenten oder Versorger: dieses Modell ist im Rahmen des EEG 2014 wirtschaftlich kaum umsetzbar. Eine Initiative aus Unternehmen und Verbänden der Energiewirtschaft möchte das nun ändern. Unter ihnen auch natGAS.

mehr erfahren

Strom-Direktvermarktung wächst weiter

05.03.2015

Immer mehr Anlagenbetreiber melden regenerative Energie für die Direktvermarktung an. Auch im März 2015 konnten Zuwächse von knapp zwei Prozent verbucht werden.

mehr erfahren

Sonnenenergie: günstigste Stromquelle

26.02.2015

Billiger als Kohle- oder Gasstrom: bis 2025 soll Sonnenenergie den günstigsten Strom liefern, so eine aktuelle Studie des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme, welche im Auftrag von Agora Energiewende durchgeführt wurde. So sollen in Mittel- und Südeuropa die Erzeugungskosten im Jahr 2025 vier bis sechs Cent pro Kilowattstunde betragen, 2050 sogar nur zwei bis vier Cent pro Kilowattstunde.

mehr erfahren

Lastmanagement in Deutschland

19.02.2015

Wie kann auf Verbraucher-Seite die Flexibilität des Strommarktes unterstützt werden? Beispielsweise durch Demand-Side-Management beziehungsweise Lastmanagement.

mehr erfahren

Energiewende: Smart Meter

18.02.2015

Wie können Angebot und Nachfrage von Strom gesteuert werden, wenn das Stromsystem zunehmend von volatilen und dezentralen Erzeugungssituationen geprägt ist?

mehr erfahren

natGAS auf der E-world Essen

05.02.2015

Nur noch wenige Tage bevor sich in Essen das „Who is who“ der Energiebranche die Klinke in die Hand gibt: am Dienstag den 10. Februar 2015 startet die europäische Leitmesse E-world energy & water in ihrer 15. Ausgabe. Dann werden voraussichtlich über 600 Aussteller aus etwa 25 Nationen Trends und Entwicklungen in der Energiebranche diskutieren und präsentieren. Auch natGAS wird wieder mit dabei sein – mit neuem Stand-Konzept in Halle 1 (Stand 1-200) und auch neuen Themen: Regelenergievermarktung, Direktvermarktung, neue Dienstleistungen im Bereich der Energiekosten-Optimierung.

mehr erfahren

Zubau bei Biogas-Anlagen steht still

05.02.2015

Gerade mal acht Megawatt (MWel.) an zusätzlicher arbeitsrelevanter elektrischer Leistung hat der Fachverband Biogas (FvB) für das Jahr 2015 prognostiziert. Im Vergleich dazu: 2011 waren es noch 600 MWel.

mehr erfahren

E-world energy & water in Essen

30.01.2015

Vom 10. bis zum 12. Februar 2015 rollt in Essen die Energiewelt wieder den roten Teppich aus. Dann heißt es auch für uns: es ist E-world-Zeit! Auf der Europäischen Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft werden erneut Tausende von Fachbesuchern erwartet, die sich über die neuesten Produkte, Dienstleistungen und Entwicklungen in der Energiebranche informieren möchten. Das ist auch in Halle 1, Stand 200 möglich, wo natGAS sich mit seinen Dienstleistungen und Lösungen rund um Strom und Gas präsentieren wird. 

mehr erfahren

Stromspeicher: Bedarf und Entwicklung

23.01.2015

Die Entwicklung der Speichertechnologien ist ein zentraler Punkt bei der Energiewende. Und sie ist eng verknüpft mit der Frage nach dem Zubau erneuerbarer und konventioneller Erzeugungskapazitäten, dem Netzausbau auf nationaler und europäischer Ebene sowie der Erschließung weiterer Flexibilitätsoptionen. Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) hat kürzlich eine Metaanalyse zum Thema Speichertechnologien vorgelegt. Dabei wurden 15 Studien zu Speichertechnologien untersucht und miteinander verglichen.

mehr erfahren

Direktvermarktung: Vorträge auf BIOGAS Jahrestagung

21.01.2015

Im Rahmen der BIOGAS Jahrestagung und Fachmesse, die vom 27. bis zum 29. Januar 2015 in Bremen stattfindet, wird natGAS auch zwei Vorträge zum Thema Direktvermarktung halten. Dabei sollen neue Konzepte in der Direktvermarktung von Strom aus Biogas vorgestellt werden. Die Vorträge finden am 28. Januar von 10:45 Uhr bis 11:20 Uhr und am 29. Januar von 10 Uhr bis 10:35 Uhr im Aussteller-Fachforum in Halle 5 statt.

mehr erfahren

Versorgungssicherheit durch eine Energy Union

14.01.2015

Kann die europäische Energiewende nur im Rahmen einer europäischen „Energy Union“ gelingen und somit die Versorgungssicherheit gewährleisten? Den in der Vergangenheit vor allem durch den polnischen Politiker Donald Tusk vorangetriebenen Gedanken, hat der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) nun in einem Positionspapier an die EU-Kommission aufgegriffen. Darin werden sechs Prioritäten genannt, damit die „Energy Union“ und die Energiewende gelingen. 

mehr erfahren

Erneuerbare hatten 2014 die Nase vorn

08.01.2015

2014 war für die Erneuerbaren Energien ein sehr gutes Jahr: nach vorläufigen Berechnungen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) haben die regenerativen Energien den größten Anteil beim Strommix in Deutschland ausgemacht: 25,8 Prozent beziehungsweise 157,4 Milliarden Kilowattstunden (kWh). 

mehr erfahren

natGAS auf der BIOGAS Jahrestagung und Fachmesse in Bremen

08.01.2015

2015 ist erst wenige Tage alt und schon laufen die Vorbereitungen für wichtige Messeauftritte auf Hochtouren: so werden wir vom 27. bis 29. Januar 2015 in Bremen auf der BIOGAS Jahrestagung und Fachmesse über neue Konzepte bei der Direktvermarktung von Strom aus Biogas informieren. 

mehr erfahren

Erdgas- und Stromverbrauch gesunken

29.12.2014

2014 wurden 823 Milliarden Kilowattstunden (kWh) Erdgas und 534 Milliarden kWh Strom verbraucht. Das sind die vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ermittelten Zahlen. Demnach sank der Verbrauch im Vergleich zum Jahr 2013 bei Erdgas um ca. 14 Prozent und im Bereich Strom um 4 Prozent. Als Grund wird vor allem die warme Witterung im zweiten Halbjahr genannt.

mehr erfahren

Gas-Durchschnittserlös 2013 gestiegen

18.12.2014

Um 2,2 Prozent ist der Gas-Durchschnittserlös (Grenzpreis) 2013 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Lag er 2012 noch bei 4,14 Cent je Kilowattstunde, so waren es 2013 4,25 Cent je Kilowattstunde. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag den 15.12.2014 mit.

mehr erfahren

Studie zu negativen Strompreisen

17.12.2014

Strategisches Abschalten von Anlagen, der Verlust CO2-freier Energie und erschwerte Finanzierungsmöglichkeiten von Erneuerbare-Energien-Anlagen: das sind nur einige der Folgen, die eine Kurzstudie des Bundesverbandes WindEnergie und Energy Brainpool sieht, sollte das aktuelle Marktdesign nicht reformiert werden. Einen wesentlichen Grund für die genannten Folgen sehen die Macher der Studie in der sogenannten „Sechs-Stunden-Regelung“ im § 24 des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) 2014.

mehr erfahren

Nationaler Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE)

12.12.2014

Die zweite Säule der Energiewende und kein kraftloses Schlagwort: so wird im Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz, kurz NAPE, die Energieeffizienz in den Fokus gerückt. Der Aktionsplan wurde am 3. Dezember 2014 von der Bundesregierung beschlossen und enthält unter anderem drei zentrale Sofortmaßnahmen, als Kern der Effizienzstrategie. 

mehr erfahren

EPEX startet 15 Minuten-Intraday-Handel

11.12.2014

Pünktlich um 15 Uhr hat am 9. Dezember 2014 die europäische Strombörse European Power Exchange (EPEX Spot SE) den 15 Minuten-Intraday-Handel mit Lieferung in die vier deutschen Regelzonen gestartet. Dabei wurden 4,4 GWh (bzw. 17.690 MW) umgesetzt, im Vergleich zu 894 GWh, die in der stündlichen Auktion versteigert wurden. Vor dem Hintergrund eines zunehmend flexiblen Strommarktes sind die 15-Minuten-Kontrakte ein wichtiges Handelsinstrument. natGAS gehört zu den ersten registrierten Teilnehmern für das neue Handelssegment. 

mehr erfahren

Monitoringbericht 2014: Bereich Gas

04.12.2014

Ein hohes Maß an Versorgungssicherheit, positive Entwicklungen bei der Liquidität der Gasgroßhandelsmärkte und fast vollständig gefüllte Erdgasspeicher: das sind nur einige der Ergebnisse im Monitoringbericht 2014 für den Bereich Gas. Vorgelegt wurde der Bericht am 2. Dezember 2014 in Berlin durch die Bundesnetzagentur und das Bundeskartellamt. 

mehr erfahren

Monitoringbericht 2014: Bereich Strom

04.12.2014

Kapazitätenzuwachs bei den erneuerbaren Energieträgern und ein großer Handlungsbedarf im Netzausbau: das sind zwei wesentliche Ergebnisse, die die Bundesnetzagentur und das Bundeskartellamt im aktuellen Monitoringbericht 2014 vorstellen. Der Bericht wurde am 2. Dezember 2014 in Berlin vorgelegt. 

mehr erfahren

South-Stream-Pipeline steht vor dem Aus

03.12.2014

Bis zum schwarzen Meer und nicht weiter: weil Bulgarien bisher keine Erlaubnis zum Weiterbau der Erdgasleitung South Stream gegeben hat, steht das milliardenschwere Projekt vor dem Aus. Bei einem Besuch in der Türkei kritisierte der russische Präsident Wladimir Putin das Verhalten Bulgariens und der EU scharf. 

mehr erfahren

Erdgasverbrauch beeinflusst Leistungsbedarf

27.11.2014

Den Zusammenhang zwischen dem Erdgasverbrauch und Transportleistungsbedarf bei Fernleitungs- und Verteilnetzbetreibern bestätigt eine aktuelle Studie der Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft (FfE), im Auftrag der Vereinigung der Fernleitungsnetzbetreiber (FNB Gas). Wesentliches Fazit: Sinkt der Erdgasverbrauch, so ist der Leistungsbedarf rückläufig. 

mehr erfahren

Frankreich: positive Gasspeicher-Situation

20.11.2014

Die Speicher sind voll, die Abhängigkeit von russischem Gas kann durch Alternativen ausgeglichen werden. So lautet das Fazit des aktuellen Berichts für den anstehenden Winter 2014/2015 des französischen Fernleitungsnetzbetreibers GRTGaz. 

mehr erfahren

Stadtwerke sehen Nachholbedarf bei Energiewende

19.11.2014

Es fehlen ein klarer Kurs und somit auch die Planungssicherheit, die Unternehmen für Investitionen benötigen. Das ist nur eines der Fazits einer Studie, die sich mit den Herausforderungen für Stadtwerke auseinandersetzt, die sich aus der Energiewende ergeben. 58 Stadtwerke beantworteten die Fragen der Studie des Kompetenzzentrums Öffentliche Wirtschaft, Infrastruktur und Daseinsvorsorge an der Universität Leipzig in Kooperation mit der Commerzbank AG und den Stadtwerken Leipzig GmbH.

mehr erfahren

Wie sicher ist die Gasversorgung im Winter?

14.11.2014

Das Gasnetz ist robust genug, um auch in einem langen kalten Winter in Peak-Situationen die Balance zwischen Angebot und Nachfrage zu halten. Zu diesem Fazit kommt der Verband der europäischen Fernleitungsnetzbetreiber für Gas (ENTSOG) in seinem Bericht „Winter Supply Outlook 2014/15“, der am 3. November 2014 veröffentlicht wurde. Allerdings verweist der Bericht auch auf einige Schwachstellen in der europäischen Gasversorgung hin. 

mehr erfahren

natGAS France auf Energie-Info gelistet

10.11.2014

natGAS France wird ab sofort als Gaslieferant auf der französischen Energiedienstseite "Energie-Info" für kommerzielle Kunden gelistet. Die Informationsseite wird unter anderem von dem Französischen Regulator CRE (Commission de régulation de l'énergie) empfohlen. Damit ist natGAS France in 95 Prozent aller französischen Kommunen als Lieferant ausgewiesen. 

mehr erfahren

Die Zukunft des Strommarktes

07.11.2014

Am 31. Oktober 2014 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Grünbuch „Ein Strommarkt für die Energiewende" veröffentlicht. Dort werden Maßnahmen und Lösungsansätze vorgestellt, wie der Strommarkt in Zukunft sicher und effizient gestaltet werden kann. Die wachsenden Anteile am Strom aus Solar- und Windenergie stellen große Herausforderungen dar: wie können Energiequellen, die in ihrer Leistung schwer prognostizierbar sind, durch flexible Kapazitäten ausgeglichen werden, um die Stromversorgung sicher und effizient zu gestalten? 

mehr erfahren

natGAS auf der Energy Decentral/ EuroTier 2014

06.11.2014

Vom 11. bis zum 14. November 2014 findet in Hannover die Energy Decentral/ EuroTier statt. natGAS wird gemeinsam mit seinem Partner, AEV Energy GmbH in Halle 21, Stand H07 ausstellen und interessierte Anlagenbetreiber über ihre Potenziale bei der Regelenergievermarktung, Direktvermarktung, preisoptimierten Stromerzeugung, Strombelieferung und Flexibilitätsprämie informieren. 

mehr erfahren

Strom- und Gasverbrauch

03.11.2014

Dass sich das Wetter auf den Energieverbrauch auswirkt, dürfte bekannt sein. Die jüngsten Angaben des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft, kurz BDEW, sind dennoch interessant: demnach sank der Gasverbrauch in den ersten drei Quartalen des Jahres im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent, der Stromverbrauch um vier Prozent. 

mehr erfahren

Anreizregulierung

30.10.2014

Wie kann man die die Netzentgelte positiv gestalten? Welche Anreize können geschaffen werden? Mit dieser Frage beschäftigten sich die Teilnehmer der von der Bundesnetzagentur veranstalteten Workshops. Der vierte und letzte fand am 23. Oktober 2014 in Bonn statt. Hier wurden die Ergebnisse der Evaluierung der Anreizregulierungsverordnung präsentiert. 

mehr erfahren

Kann ein Elektromobilitätsgesetz helfen?

23.10.2014

Ist das Ziel von einer Million Elektromobilen auf Deutschlands Straßen bis 2020 noch umsetzbar? Zum 1. Januar 2014 waren gerade mal 12.200 Exemplare auf der Straße unterwegs, so das Kraftfahrtbundesamt. Mit einem Elektromobilitätsgesetz möchte die Politik die Entwicklung nun anschieben. 

mehr erfahren

Mehr Wärmepumpen

23.10.2014

Weniger CO2-Ausstoß durch effiziente Technologien: auch in der Immobilienwirtschaft wird zunehmend auf neue Technologien vertraut. Ein Beispiel ist die Wärmepumpe. Ihr Anteil bei Neubauten lag 2013 bei 32,2 Prozent, so das Statistische Bundesamt. Auch wenn das 2 Prozent mehr als im Vorjahr sind, so ist die Branche sich einig: es besteht ein enormer Handlungsbedarf. 

mehr erfahren

EEG-Umlage sinkt 2015 geringfügig

16.10.2014

2015 wird die EEG-Umlage zum ersten Mal geringer ausfallen als im Vorjahr. Sie sinkt von 6,24 Cent auf 6,17 Cent je Kilowattstunde. Als Grund wird das momentan gut gefüllte EEG-Umlagekonto genannt. Die EEG-Novelle 2014 habe auf den gesenkten Satz hingegen keinerlei Einfluss gehabt, so Experten. 

mehr erfahren

Erdgasmobilität in Europa

16.10.2014

Den Schadstoffausstoß und die Abhängigkeit von Erdöl im Verkehrswesen reduzieren: das sind die wichtigsten Ziele der EU-Richtlinie zum Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe (AFI-Richtlinie) die seit Oktober 2014 gültig ist. Jetzt liegt der Ball bei den Mitgliedsstaaten: sie haben bis 2016 Zeit, Ziele zu formulieren und verbindlich festzuschreiben. 

mehr erfahren

Höhe der Umlage für Marktraumumstellung veröffentlicht

10.10.2014

Die Marktgebietsverantwortlichen NetConnect Germany (NCG) und Gaspool haben kürzlich die Kosten für die Netzbetreiber veröffentlicht, die sich durch die Marktraumumstellung von L-Gas (Low Caloric Gas) auf H-Gas (High Caloric Gas) ab dem 1. Januar 2015 ergeben. Im Marktgebiet Gaspool werden sich die Kosten auf 0,00007726 €/kWh/h/d belaufen, was einem Jahreswert von 0,0282 €/kWh/h/a entspricht. Im NCG-Marktgebiet fallen für Netzbetreiber 0,00001101 €/kWh/h/d an. Damit beläuft sich der Jahreswert hier auf rund 0,00402 €/kWh/h/a.

mehr erfahren

Erdgas-Heizungen

09.10.2014

Erdgas ist weiterhin auf der Pole Position: in Deutschland werden über 20 Millionen Wohnungen mit Erdgas beheizt. Das sind 49,2 Prozent aller Wohnungen. Und auch die Bauherren setzen bevorzugt auf Erdgas: so wurden im ersten Halbjahr 2014 in 49,4 Prozent der Wohnungsneubauten Erdgasheizungen installiert. Veröffentlicht wurden die Zahlen kürzlich durch den BDEW, Bundesverband der Energiewirtschaft, auf dem gat, dem Branchenevent der deutschen Gaswirtschaft. 

mehr erfahren

Erneuerbarer Rekord

09.10.2014

Bei der Stromerzeugung toppen die Erneuerbaren Energien erstmals Braunkohle. Das zeigen die Daten der Initiative Agora Energiewende zur Stromerzeugung in Deutschland in den ersten neun Monaten. Dabei beträgt der Anteil der erneuerbaren Energie am in Deutschland verbrauchten Strom 27,7 Prozent und liegt damit 1,4 Prozentpunkte über dem Anteil von Braunkohle. 

mehr erfahren

Erdgasmobilität

02.10.2014

Wie kann im Verkehr der CO2-Ausstoß weiter verringert werden? Diese Frage beschäftigt Politik, Industrie, Umweltverbände und Bevölkerung gleichermaßen. Eine Möglichkeit, die in den Fokus rückt: Flüssigerdgas, auch als LNG (für: liquefied natural gas) bekannt. Die Deutsche Energieagentur dena hat in einer Studie vorgerechnet, dass in der Bundesrepublik unter bestimmten Markt- und technischen Voraussetzungen 240 000 Tonnen CO2 pro Jahr vermieden werden könnten.

mehr erfahren

Kommunale Erzeugung

01.10.2014

Die zunehmende Einspeisung von Strom aus Solar- und Windenergie macht es konventionellen Kraftwerken schwer, wirtschaftlich zu agieren. Dennoch berichtet der VKU, der Verband kommunaler Unternehmen, dass die deutschen Stadtwerke 2013 Erzeugungskapazitäten um fast elf Prozent steigern konnten. Grund: ein stärkeres Engagement in den Bereichen der Erneuerbaren Energien und der Kraft-Wärme-Kopplung.

mehr erfahren

Studie zum Netzausbau

25.09.2014

Die neuen Zahlen der Netzausbau-Studie haben es in sich: 49 Milliarden Euro Mehrausgaben für mindestens 130.000 Kilometer neue Leitungen bis 2032. Das haben Experten des Wirtschaftsministeriums prognostiziert. Allerdings sehen die Experten auch erhebliche Einsparpotentiale von bis zu 60 Prozent!

mehr erfahren

Offshore Windanlagen

24.09.2014

Mehr als 560% Zuwachs in der Offshore-Stromerzeugung bis 2020: die Berater von Globaldata sehen die Entwicklung im Bereich Offshore positiv. 40 Gigawatt Offshore-Stromerzeugung sind demnach möglich. Gerade Deutschland, Großbritannien und China könnten zu den wichtigsten Technologie-Treibern werden. Aber es gibt auch Hürden, die diese Entwicklung bremsen könnten.

mehr erfahren

Stadtwerke investieren weniger

18.09.2014

12,6 Prozent bzw. 1,25 Milliarden Euro weniger Investitionen gegenüber dem Vorjahr. So lautet ein Ergebnis des VUK, des Verbandes kommunaler Unternehmen, bei einer Befragung seiner 1.432 Mitglieder.

mehr erfahren

Die Gaswirtschaft trifft sich in Karlsruhe

18.09.2014

„Energieeffizienz“, „Power-to-Gas“, Versorgungssicherheit und „L- H-Gas-Umstellung“: Das sind nur einige der Themen die vom 30. September bis zum 1. Oktober auf der gat Karlsruhe, der Gasfachlichen Aussprachetagung, von Fachleuten besprochen werden.

mehr erfahren

Versorgungssicherheit

10.09.2014

Die Zuverlässigkeit der Stromversorgung befindet sich auf einem konstant hohen Niveau. Laut der Bonner Bundesnetzagentur lag die durchschnittliche Versorgungsunterbrechung je angeschlossenem Letztverbraucher in Deutschland im letzten Jahr bei 15,32 Minuten.

mehr erfahren

Pumpspeicherkraftwerke

02.09.2014

Beim zunehmenden Ausbau der Erneuerbaren Energien spielen Pumpspeicherkraftwerke eine wichtige Rolle. Sie sollen vorrangig dann gefüllt werden, wenn viel Strom im Netz ist, und Strom erzeugen und eispeisen, wenn die Spannung gering ist.

mehr erfahren

Ökostrom-Rekord

02.09.2014

Wenn die richtigen Rahmenbedingungen zusammenkommen, entstehen neue Rekorde. Das gilt auch für den Anteil der Erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung. So konnte am 17. August ein neuer Spitzenwert erreicht werden, als günstige Witterungsverhältnisse und eine geringere Verbrauchernachfrage zusammentrafen.

mehr erfahren

Kraftwerksliste

26.08.2014

Dass konventionelle Kraftwerke aufgrund des Ausbaus der regenerativen Energien nicht immer wirtschaftlich zu betreiben sind, wird an der steigenden Zahl von Stilllegungsanträgen deutlich.

mehr erfahren

Biogas

26.08.2014

Biogas hat eindeutige ökologische Vorteile. Aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, ist die Energie nahezu CO2-neutral, da die Pflanzen während ihres Wachstum die Menge CO2 gebunden haben, die später bei der Verbrennung des Gases wieder freigesetzt wird.

mehr erfahren

Klärgas

21.08.2014

Bei den regenerativen Energien stehen Wind und Sonne im Mittelpunkt der öffentlichen Wahrnehmung. Dabei gibt es auch andere „Quellen“, die als „Nischenprodukte“ durchaus interessant sind.

mehr erfahren

Versorgungsqualität

21.08.2014

Die Versorgungszuverlässigkeit des deutschen Gasnetzes befindet sich auf einem sehr hohen Niveau. Laut der Bundesnetzagentur lag die durchschnittliche Unterbrechungsdauer im letzten Jahr bei 0,64 Minuten pro Endverbraucher. Damit wird der ausgereifte technische Standard und die professionelle Wartung der Leitungen eindrucksvoll unterstrichen.

mehr erfahren

Anlagenregister

12.08.2014

Um die im Erneuerbaren-Energien-Gesetz vorgesehenen Fördersätze gestalten zu können, ist es wichtig den genauen Bestand an EE-Anlagen zu kennen.

mehr erfahren

Energieverbrauch

12.08.2014

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres lag der Energieverbrauch in Deutschland um knapp 8 % unter den Werten des Vorjahres. Ausschlaggebend für diese Entwicklung war vor allem die deutlich mildere Witterung.

mehr erfahren

CO2-Emissionen

05.08.2014

Die Reduzierung der CO2-Emissionen ist das zentrale Anliegen der Energiewende. Zuletzt hieß es öfters, dass der Rückgang nicht im erforderlichen Maße stattfindet.

mehr erfahren

Windenergie

05.08.2014

Die Windenergie ist weiter auf dem Vormarsch

mehr erfahren

Europäische Einigung

31.07.2014

Auf der Zielgeraden wurde es noch einmal kurzzeitig eng für das neue EEG. Die EU hatte wettbewerbsrechtliche Bedenken. Ende Letzter Woche kam nun „grünes Licht" aus Brüssel.

mehr erfahren

Effizienz-Richtlinie

29.07.2014

In Punkto Energie-Effizienz tut sich auf nationaler wie europäischer Ebene eine Menge. Jüngstes Beispiel ist eine Mitteilung der Europäischen Kommission von letzter Woche, in der sie ihre Vorstellungen zu den Energie- und Klimazielen bis zum Jahre 2030 konkretisiert hat.

mehr erfahren

Ökodesign-Richtlinie

22.07.2014

Der Energieverbraucher kann durch sein Verhalten vor allem dann zum Energiesparen beitragen, wenn er schnell erkennt, mit welchen Geräten und Technologien nachhaltige Erfolge zu erzielen sind.

mehr erfahren

Ökostrom

22.07.2014

Nachdem in diesem Jahr schon mehrere Rekordwerte zu verzeichnen waren, gab es auch im ersten Halbjahr 2014 einen deutlichen Zuwachs beim Strom aus Erneuerbaren Energien.

mehr erfahren

Ökostrom

22.07.2014

Nachdem in diesem Jahr schon mehrere Rekordwerte zu verzeichnen waren, gab es auch im ersten Halbjahr 2014 einen deutlichen Zuwachs beim Strom aus Erneuerbaren Energien.

mehr erfahren

Strompreis

16.07.2014

Während Steuern und Abgaben deutlich gewachsen sind, konnten die Unternehmen der Energiewirtschaft den Anstieg des Gesamtpreises teilweise durch geringere Beschaffungskosten kompensieren.

mehr erfahren

Energieeffizienz-Aktionsplan

14.07.2014

Das Bundeskabinett hat in der zweiten Juni-Hälfte den dritten Nationalen Energieeffizienz-Aktionsplan verabschiedet.

mehr erfahren

EEG-Umlagekonto

07.07.2014

Das EEG-Umlagekonto erfasst die Einnahmen aus der EEG-Umlage und die Verkaufserlöse, die mit dem eingespeisten Ökostroms an der Strombörse erzielt werden. Dem stehen als „Ausgaben" die Fördervergütungen für die Anlagenbetreiber gegenüber.

mehr erfahren

EEG 2014

07.07.2014

Das neue EEG ist da. Gerade noch rechtzeitig konnten strittige Punkte bereinigt werden, so dass das novellierte Gesetz termingerecht am 27. Juni 2014 den Bundestag passierte. In einem nächsten Schritt soll das Gesetz nun am 1. August 2014 in Kraft treten.

mehr erfahren

Leistungsmarkt

03.07.2014

Angesichts niedriger Preise am Strommarkt und weiter zurückgehender Einsatzzeiten für Kraftwerke kommen immer mehr Bestandsanlagen in wirtschaftliche Schieflagen, aktuelle Neubauvorhaben werden auf Eis gelegt, und Anreize für neue Projekte fehlen.

mehr erfahren

Strom sparen

03.07.2014

Die Energie, die aufgrund moderner technischer Lösungen erst gar nicht verbraucht werden muss, leistet einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Einsparziele.

mehr erfahren

Energiekosten

26.06.2014

Gesetzlich vorgeschriebene Abgaben wie die EEG-Umlage haben die Energiekosten für private Haushalte im Laufe der Jahre deutlich verteuert.

mehr erfahren

Negative Strompreise

26.06.2014

An der deutsch-französischen Strombörse EPEX SPOT kam es zwischen Dezember 2012 und Dezember 2013 an 97 Stunden zu negativen Strompreisen.

mehr erfahren

Zukunft der Stadtwerke

18.06.2014

Als größtes Hemmnis für den Erfolg der Energiewende und den Aufbau neuer Geschäftsfelder sehen die Stadtwerke unklare rechtliche Rahmenbedingungen im Erzeugungsbereich und beim Netzausbau.

mehr erfahren

Milde Winter 2013 / 2014

11.06.2014

Der milde Winter 2013 / 2014 hat beim Energieverbrauch im ersten Quartal dieses Jahres deutliche Spuren hinterlassen.

mehr erfahren

Kartellamt

04.06.2014

Die Behörde habe den Verdacht, dass Kraftwerk- und Netzbetreiber eine Vereinbarung getroffen hätten, wonach die Anlagen nur noch im Bereich des Re-Dispatch aktiv sein sollten.

mehr erfahren

Verfassungswidrigkeit der EEG-Novelle

03.06.2014

Kaum liegt der Entwurf des neuen EEG 2014 vor, zeigen sich die unterschiedlichsten Reaktionen. 

mehr erfahren

Verfassungswidrigkeit der EEG-Novelle

03.06.2014

Kaum liegt der Entwurf des neuen EEG 2014 vor, zeigen sich die unterschiedlichsten Reaktionen.

mehr erfahren

Verschiebungen in der Stromerzeugung

27.05.2014

Die Bruttostromproduktion konventioneller Kraftwerke ist im 1. Quartal 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gesunken.<br />

mehr erfahren

Gashandel

21.05.2014

Im April war der Gashandel ausgesprochen intensiv.

mehr erfahren

EEG-Konto

20.05.2014

Ein wind- und sonnenarmer Winter lässt das EEG-Konto steigen, ein sonniger und windreicher Sommer lässt es sinken.

mehr erfahren

Bundesnetzagentur

15.05.2014

Beim Ausbau der Stromnetze besteht erheblicher Handlungsbedarf.

mehr erfahren

Ausbau der Erneuerbaren Energien

14.05.2014

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien zeigt deutliche Erfolge.

mehr erfahren

Wärmemarkt

07.05.2014

Bei der Energiewende spielt der Wärmemarkt eine wichtige Rolle. Rund 39 Prozent des deutschen Primärenergieverbrauchs werden im Gebäudebereich zur Erzeugung von Raumwärme und Warmwasser eingesetzt.

mehr erfahren

Netzentwicklungsplan Gas

23.04.2014

Am 1. April haben die deutschen Fernleitungsnetzbetreiber der Bundesnetzagentur den neuen Netzentwicklungsplan Gas 2014 überreicht.

mehr erfahren

Elektromobilität

22.04.2014

Der Bereich der Mobilität bietet erhebliche Potenziale zum Einsparen fossiler Energien. Zu nennen sind einmal neue Mobilitätskonzepte, die den Güter- und Individualverkehr reduzieren, zum anderen alternative Antriebsformen.

mehr erfahren

Kraftwerke

15.04.2014

Konventionelle Kraftwerke stehen derzeit ganz besonders im Fokus. Auf der einen Seite werden sie gebraucht, um die Grundversorgung sicherzustellen, einen Ausgleich bei Windflaute und bewölktem Himmel zu schaffen und heruntergefahrene Kernkraftwerke zu ersetzen.&nbsp;

mehr erfahren

Energie-Importe

14.04.2014

Im Zuge der dramatischen Ereignisse in der Ukraine wird vor allem in den Medien intensiv über mögliche Lieferengpässe spekuliert.

mehr erfahren

CO2-Kosten

09.04.2014

Bei der Begrenzung des weitweiten Klimaanstiegs stehen die CO2-Emissionen im Mittelpunkt. Ein Instrument, um ihren Ausstoß zu reduzieren, ist die Einführung von CO2-Zertifikaten.

mehr erfahren

Biomasse

08.04.2014

Wie aus Zahlen der vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber hervorgeht, erhöhte sich im April diesen Jahres die nach dem Erneuerbare Energien Gesetz installierte Leistung zur Direktvermarktung auf 38 Gigawatt und lag damit um 2,1 Prozent über den 37 Gigawatt vom März.

mehr erfahren

Gastransport

02.04.2014

Das deutsche Gastransportnetz ist rund 40.000 Kilometer lang. Seit Oktober 2011 gibt es noch zwei Marktgebiete, in den L-Gas (Methangehalt 87 und 80,1 Prozent) und H-Gas (Methangehalt zwischen 98,9 und 87 Prozent) transportiert werden.

mehr erfahren

Erdgasförderung

01.04.2014

Rund zehn Prozent des gesamten deutschen Erdgasverbrauchs in Höhe von 970 Milliarden Kilowattstunden kamen im letzten Jahr aus heimischen Quellen.

mehr erfahren

Übertragungsnetze

26.03.2014

Eine wesentliche Voraussetzung für die Integration von Strom aus Erneuerbaren Energien ist ein Ausbau der Übertragungsnetze.

mehr erfahren

CO2-Minderung

25.03.2014

In Deutschland soll der Treibhausgasausstoß bis 2020 um mindestens 40 Prozent gegenüber dem Stand von 1990 zurückgehen. Nicht ganz so ambitioniert sind die Ziele für Europa.

mehr erfahren

EU-Statistik

20.03.2014

Das große Ziel der Energiewende ist, den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland deutlich voranzutreiben.

mehr erfahren

EEG-Reform

19.03.2014

Eine wichtige Aufgabe der neuen Bundesregierung ist die Reform des Erneuerbaren Energien-Gesetzes, kurz EEG. Entsprechend ambitioniert ist der Zeitplan.

mehr erfahren

Eigenstromerzeugung

17.03.2014

Bei steigenden Strompreisen wird die Eigenerzeugung von elektrischer Energie für Industrieunternehmen attraktiver – insbesondere wenn die bei der Produktion anfallende Wärme mit genutzt werden kann.

mehr erfahren

Solar-Rekord

05.03.2014

Solar-und Windenergie sind zwei tragende Säulen bei der Umstellung auf eine regenerative Stromversorgung. Über das EEG und langfristig garantierte Einspeisevergütungen sind die Kapazitäten kontinuierlich angewachsen.

mehr erfahren

Erneuerbare Energien

03.03.2014

Ein zentrales Ziel der Energiewende ist, mit fossiler Energie betriebene Kraftwerke durch erneuerbare Energien abzulösen. 

mehr erfahren

Energiewende

03.03.2014

Die Energiewende bietet große Chancen für Deutschland, braucht für die Umsetzung aber auch einen breiten Zuspruch in der Bevölkerung. Ohne fehlende Akzeptanz wird es schwierig, die notwendigen Anlangen und Leitungssysteme zu bauen.

mehr erfahren

Erdgasspeicher

19.02.2014

Erdgasspeicher leisten einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit. In verbrauchsarmen Monaten werden sie befüllt, um in der kalten Jahreszeit die gestiegene Nachfrage zu bedienen.

mehr erfahren

Südleitung

18.02.2014

Zum Gelingen der Energiewende ist ein Ausbau des Stromnetzes unumgänglich. Notwendig ist vor allem eine Verbindung vom Norden Deutschlands zu den Verbrauchszentren im Süden.

mehr erfahren

Strom aus Erdgas

06.02.2014

Erdgas eignet sich hervorragend zur Stromerzeugung in modernen KWK-Anlagen. Ausschlaggebend dafür sind hohe Wirkungsgrade, vergleichsweise niedrige CO2-Emissionen und die Fähigkeit, flexibel auf Nachfrageschwankungen reagieren zu können.

mehr erfahren

Erdgas-Pkw

06.02.2014

Die Zahl der neu in Deutschland zugelassenen Erdgas-Pkw stieg im vergangenen Jahr um rund 50 Prozent. Dies berichtete der Verband &bdquo;erdgas mobil&quot; Ende Januar. Demnach wurden 2013 insgesamt mehr als 7.800 Neuwagen mit Erdgasantrieb verkauft.

mehr erfahren

Energieverbrauch 2013

29.01.2014

Die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen, kurz AGEB, hat im Januar erste Zahlen für den Energieverbrauch 2013 vorgelegt.

mehr erfahren

European Energy Exchange

28.01.2014

Der Handel an den Energiemärkten hat sich auch im letzten Jahr erfolgreich entwickelt. Wie die EEX, die European Energy Exchange, vor kurzem mitteilte, war das Jahr 2013 durch einen starken Zuwachs am Terminmarkt für Strom sowie deutliche Steigerungen am Erdgasmarkt geprägt.

mehr erfahren

The German Renewable Energies Act (EEG), costs and reform plans

24.01.2014

According to the BDEW, the share of renewable energies in the power generation in Germany climbed to the record value of 23.4 percent in 2013.

mehr erfahren

EEG, Kosten und Reformpläne

23.01.2014

Der Anteil der Erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung in Deutschland ist laut BDEW, Bundesverband der Gas- und Wasserwirtschaft, im vergangenen Jahr auf den Rekordwert von 23,4 Prozent (2012: 22,8 Prozent) gestiegen.

mehr erfahren

Netzentwicklungsplan Strom

23.01.2014

Bei der Energiewende kommt dem Netzausbau eine zentrale Rolle zu. Es gilt vor allem, den schwankenden Wind- und Solarstrom aufzunehmen sowie den Strom von den dezentral installierten Anlagen über größere Distanzen in die Verbrauchszentren zu transportieren.

mehr erfahren